Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Auswandern als Deutscher: Top Ziele und Tipps für Deutsche Expats

Von Tobias Fendt ✓ Zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2024

Du spielst mit dem Gedanken, Deutschland den Rücken zu kehren und irgendwo anders neu anzufangen?

Du bist nicht allein! Die Welt steht dir offen, aber wo fängst du an?

Ich habe selbst den Sprung ins kalte Wasser gewagt und bin nach Kanada ausgewandert.

Es war ein Abenteuer, das mein Leben verändert hat – von den endlosen bürokratischen Hürden bis hin zum Aufbau eines neuen Freundeskreises.

Aber welche Länder heißen Deutsche mit offenen Armen willkommen und bieten die besten Chancen für eine erfolgreiche Integration?

Ich nehme dich mit auf eine Reise durch meine Erfahrungen und zeige dir, welche Optionen es gibt.

Von der Sonne Australiens bis zum pulsierenden Leben in Singapur – ich verrate dir, was du erwarten kannst.

Warum Auswandern als Deutscher?

Verbesserte Lebensqualität

Du träumst von einem Leben, in dem du weniger arbeiten musst und mehr Zeit für dich und deine Liebsten hast?

In vielen Ländern, wie beispielsweise in Dänemark oder Schweden, ist Work-Life-Balance kein bloßes Schlagwort, sondern gelebte Realität.

Australien punktet mit einer außergewöhnlichen Natur und einem Gesundheitssystem, das zu den besten der Welt gehört.

In Ländern mit warmem Klima, wie Spanien oder Italien, kann sich deine Lebensqualität allein durch mehr Sonnenstunden signifikant verbessern.

Laut dem World Happiness Report sind die Einwohner einiger Länder sogar nachweislich glücklicher.

Du findest dort eine hohe Lebenszufriedenheit, eine ausgeprägte soziale Absicherung und eine geringe Kriminalitätsrate, wodurch sich viele Deutsche angezogen fühlen.

Neue berufliche Chancen

Die Globalisierung hat weltweit neue berufliche Türen geöffnet.

Vielleicht bist du Expert/in in einer gefragten Branche oder hast eine spezielle Qualifikation, die im Ausland besonders geschätzt wird?

Länder wie Kanada und Neuseeland bieten spannende Immigrationsprogramme für Fachkräfte an, die denen den Einstieg erleichtern und ein berufliches Netzwerk bieten.

Informiere dich auf den offiziellen Websites wie Immigrate to Canada über die Möglichkeiten, die sich dir bieten könnten.

Nicht selten sind es auch die Karrierechancen und die Aussicht auf ein höheres Gehalt oder beruflichen Aufstieg, die eine Auswanderung attraktiv machen.

Einige Länder werben aktiv um deutsche Fachkräfte und bieten finanzielle Anreize oder Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche.

Kulturelle Erfahrungen sammeln

Das Leben in einer anderen Kultur bietet die einmalige Möglichkeit, deine Perspektive zu erweitern und deinen Horizont zu vergrößern.

Erlerne eine neue Sprache, genieße exotische Küchen und vertiefe dein Verständnis für andere Lebensweisen.

Länder wie Japan oder Singapur sind nicht nur wirtschaftliche Hochburgen, sondern auch Orte, an denen Tradition und Moderne auf faszinierende Weise aufeinandertreffen.

Du kannst kulturelle Festivals erleben, die es so in Deutschland nicht gibt, oder landestypische Feiertage, die dir neue Einblicke in die lokale Kultur ermöglichen.

Lerne Menschen kennen, die du sonst nie getroffen hättest, und knüpfe Freundschaften, die dein Leben bereichern.

Über die Vereinten Nationen und ihre kulturellen Organisationen, wie die UNESCO, kannst du dich über das kulturelle Erbe und die Gegebenheiten verschiedener Länder informieren, die dir bei deiner Entscheidung weiterhelfen könnten.

Beliebte Auswanderungsziele für Deutsche

Schweiz

Die Schweiz zieht mit ihrer hohen Lebensqualität und starken Wirtschaft Deutsche an.

Als einer der weltweit führenden Finanzplätze bietet sie exzellente Arbeitsmöglichkeiten, insbesondere im Bankenwesen, in der Pharmaindustrie und in der IT-Branche.

Auch das Bildungssystem zählt zu den besten. Dazu kommt eine beeindruckende Natur, die vom Wandern im Sommer bis zum Skifahren im Winter alles ermöglicht.

Was dich interessieren könnte, sind die Lebenshaltungskosten, die allerdings höher als in Deutschland sind. Für einen konkreten Vergleich bietet Numbeo detaillierte Informationen zu verschiedenen Schweizer Städten an.

  • Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch
  • Durchschnittliches Monatseinkommen: ca. 6.500 CHF (ca. 6.200 €)
  • Durchschnittliche Mietkosten: ca. 1.200 CHF (ca. 1.150 €) für eine Einzimmerwohnung im Stadtzentrum

Österreich

In Österreich erwartet dich eine kulinarische Vielfalt und eine reiche Kulturlandschaft.

Die geografische und kulturelle Nähe zu Deutschland macht es zu einem idealen Ziel für Auswanderer, die ein ähnliches Umfeld suchen, aber dennoch eine neue Erfahrung machen wollen.

Österreichs Städte, wie Wien und Salzburg, sind bekannt für ihre hohe Lebensqualität und das umfassende Kulturerbe.

Dein Interesse an der Arbeitsmarktsituation? Österreich genießt eine vergleichsweise niedrige Arbeitslosenquote und es gibt zahlreiche internationale Unternehmen, die Fachkräfte suchen.

  • Amtssprache: Deutsch
  • Durchschnittliches Monatseinkommen: ca. 2.200 € bis 2.800 €
  • Durchschnittliche Mietkosten: ca. 800 € bis 1.000 € für eine Einzimmerwohnung im Stadtzentrum

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten sind ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wo Karriereträume wahr werden können.

Hier findest du eine dynamische Arbeitswelt und kannst in Städten wie New York, San Francisco oder Seattle leben und arbeiten.

Besonders in den Bereichen Technologie und Innovation bieten die USA ungeahnte Möglichkeiten.

Beachte jedoch, dass die Einwanderungsgesetze in die USA komplex sein können und ein Visum oft eine Herausforderung darstellt. Hilfreiche Informationen findest du auf der Webseite der Amerikanischen Botschaft.

  • Amtssprachen: Englisch
  • Durchschnittseinkommen und Mietkosten:
Ort Durchschnittliches Monatseinkommen (€) Durchschnittliche Mietkosten 1 Zi. Wohnung Stadtzentrum (€)
New York 3.800 2.600
San Francisco 4.300 3.200
Seattle 3.600 1.900

Die angegebenen Zahlen dienen nur als grobe Orientierung und können je nach Lage und persönlicher Situation variieren.

Weitere Möglichkeiten

Kanada

Denkst du über Kanada als neues Zuhause nach? Du wirst von weitläufigen Landschaften, einer weltoffenen Kultur und einer hohen Lebensqualität begrüßt.

Kanada ist bekannt für sein liberales Einwanderungssystem, das Fachkräfte und Investoren willkommen heißt. Die verschiedenen Einwanderungsprogramme, wie das „Express Entry“-System, bieten Wege zur dauerhaften Niederlassung.

Als einer der weltweit führenden Bildungsstandorte, könnten deine Kinder von hochwertigen Schulen profitieren.

Für weitere Informationen zu Kanadas Einwanderungspolitik, besuche die offizielle Website von Immigration, Refugees and Citizenship Canada.

Australien

Australien lockt mit seinem warmen Klima, exotischer Tierwelt und einer relaxten Lebensweise. Die starke Wirtschaft und das Gesundheitssystem sind weitere Pluspunkte.

Wenn dir der Gedanke gefällt, jenseits des Äquators zu leben, könntest du dich näher mit den „SkillSelect“-Programmen Australiens auseinandersetzen.

Diese zielen darauf ab, qualifizierte Migranten für die wachsenden Industrien einzustellen, insbesondere im Bereich Handwerk und Dienstleistungen.

Skandinavien

Skandinavien – bestehend aus Norwegen, Schweden und Dänemark – ist bekannt für hervorragende Sozialleistungen, „Hygge“-Lebensstil und beeindruckendes Design.

Hier kannst du eine ausgezeichnete Work-Life-Balance und ein sicheres Umfeld für deine Familie finden.

In Skandinavien spielt nachhaltige Entwicklung eine große Rolle – ideal, wenn dir Umweltschutz am Herzen liegt.

Land Arbeitslosenquote (2021) Durchschnittliches Bruttojahreseinkommen (€)
Norwegen 4,3% 54.000
Schweden 8,3% 49.000
Dänemark 5,6% 52.000

Die Webseite der Nordischen Zusammenarbeit bietet dir tiefergehende Einblicke in die Lebensweise und Möglichkeiten, die Skandinavien bietet.

Wichtig ist, dass du dich zuerst umgehend über Visumregelungen informierst, da diese Länder Teil des Schengen-Raums sind, aber nicht alle zur Europäischen Union gehören.

Faktoren bei der Entscheidung

Sprache und Kultur

Wenn du überlegst, ins Ausland zu ziehen, ist es wichtig, die Sprachbarriere zu bedenken. In Ländern wie Kanada und Australien wirst du feststellen, dass Englisch die vorherrschende Geschäftssprache ist, was den Übergang erleichtern kann.

Allerdings solltest du auch die landestypische Kultur in Betracht ziehen. Eine Anpassung an lokale Gepflogenheiten kann ebenso herausfordernd sein.

Daher ist es sinnvoll, sich vorab mit der Kultur und den sozialen Normen des Ziellandes auseinanderzusetzen.

Unsere Empfehlung
Standardwerk mit über 700 Seiten Expertenwissen
Jetzt E-Book ansehen

Informiere dich über lokale Events oder Vereine für Deutsche Auswanderer, um dir ein Netzwerk aufzubauen.**

Arbeits- und Karrieremöglichkeiten

Deine beruflichen Perspektiven spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahl des neuen Heimatlandes. Informiere dich über den lokalen Arbeitsmarkt und die Nachfrage in deinem Berufsfeld.

In skandinavischen Ländern wie Norwegen und Schweden ist beispielsweise die Nachfrage nach Fachkräften im Bereich der Technologie sehr hoch.

Für konkrete Zahlen und Trends könnten Seiten wie Statista oder das lokale Arbeitsamt wertvolle Ressourcen sein.

Denke auch an die Möglichkeit, durch Umschulung oder Weiterbildung deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Soziale Absicherung

Das soziale Sicherungssystem variiert von Land zu Land erheblich.

In vielen europäischen Ländern, wie den skandinavischen Staaten, ist das Niveau der sozialen Leistungen sehr hoch.

Es bietet eine gute Absicherung bei Krankheit, Arbeitslosigkeit und im Alter. Hier ist ein Beispiel für die Unterschiede in der sozialen Absicherung:

Land Krankenversicherung Arbeitslosengeld Rentenversicherung
Deutschland Pflichtversicherung Bis zu 60% vom Netto Umlagesystem
Norwegen Staatsbürger inkludiert Bis zu 62,4% Anwartschaftsbasiert
Australien Medicare & Private Versicherungsbasiert Pensionsfonds

Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, solltest du dich gründlich über das soziale Sicherungssystem des potenziellen Auswanderungslandes informieren.

Webseiten wie die der Deutschen Rentenversicherung bieten hierzu umfassende Informationen.

Denke daran, dass die genannten Faktoren individuell gewichtet werden sollten, basierend auf deinen persönlichen Präferenzen und Lebensumständen.

Fazit

Du hast jetzt einen Überblick darüber, was beim Auswandern zu bedenken ist.

Denk daran, dass deine persönlichen Vorlieben und Lebensumstände ausschlaggebend sind, um das perfekte Ziel für dich zu finden.

Informier dich gründlich und wäge alle Faktoren ab. Deine neue Heimat wartet mit offenen Armen auf dich – es liegt an dir, den ersten Schritt zu machen.

Pack deine Koffer und starte in ein neues Abenteuer, das dein Leben bereichern wird. Viel Erfolg auf deiner Reise!

Häufig gestellte Fragen

Welche Faktoren sind entscheidend bei der Auswahl eines Auswanderungsziels für Deutsche?

Sprache und Kultur des Ziellandes, Arbeits- und Karrieremöglichkeiten sowie das soziale Sicherungssystem sind entscheidend. Individuelle Präferenzen und Lebensumstände sollten ebenfalls berücksichtigt werden.

Warum sollte man die Sprache des Ziellandes bei der Auswanderung berücksichtigen?

Die Sprache ist wichtig für die Integration und Kommunikation im Alltag. Sie erleichtert es, Arbeitsmöglichkeiten zu finden und soziale Kontakte zu knüpfen.

Inwiefern spielen Arbeits- und Karrieremöglichkeiten eine Rolle bei der Auswanderung?

Sie sind wichtig für die finanzielle Stabilität und persönliche Entwicklung im neuen Land. Eine solide Kenntnis des lokalen Arbeitsmarktes kann die Jobsuche und Karriereplanung erheblich verbessern.

Wie wichtig ist das soziale Sicherungssystem des Ziellandes?

Ein robustes soziales Sicherungssystem bietet Schutz bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder im Alter. Es ist ein Indikator für die Lebensqualität im Auswanderungsland.

Worauf sollte man sich über den lokalen Arbeitsmarkt im Zielland informieren?

Man sollte Informationen über die Nachfrage nach spezifischen Berufen, die Höhe der Gehälter und die allgemeine Arbeitsmarktsituation einholen.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen


Schreibe einen Kommentar