Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Liste mit Berufen in Australien für Auswanderer: Jobs und Tätigkeiten + Tipps

Von Tobias Fendt ✓ Zuletzt aktualisiert am 2. Juni 2024

Hast du schon einmal davon geträumt, dein Leben komplett umzukrempeln und in Australien neu anzufangen?

Die Vorstellung, in einem Land voller Sonnenschein, atemberaubender Landschaften und einzigartiger Tierwelt zu leben, klingt verlockend, oder?

Doch bevor du deine Koffer packst, ist es wichtig zu wissen, welche Berufe dort besonders gefragt sind.

Als jemand, der diesen Sprung gewagt hat und nun seit Jahren in Australien lebt, kann ich dir aus erster Hand berichten, wie entscheidend die richtige Berufswahl für eine erfolgreiche Auswanderung ist.

Ich habe als IT-Spezialist den Schritt gewagt und fand schnell heraus, dass meine Fähigkeiten hier unten heiß begehrt sind.

Aber welche anderen Berufe stehen auf der Liste? In diesem Artikel nehmen wir genau das unter die Lupe.

Was kannst du also erwarten, wenn du den Schritt wagst und deinen Traum in Australien verwirklichen möchtest?

Die Beliebtesten Berufe für Auswanderer in Australien

Stell dir vor, du packst deine Koffer, lässt alles Vertraute hinter dir und brichst auf zu einem neuen Abenteuer in Australien.

Klingt spannend, oder? Aber hast du dich auch gefragt, welche beruflichen Fähigkeiten dort besonders gefragt sind? Lass uns gemeinsam einen Blick darauf werfen.

Gesuchte Qualifikationen in Australien

Hast du schon mal von der australischen „Skilled Occupation List“ gehört? Sie ist eine Art Heiliger Gral für alle, die mit dem Gedanken spielen, nach Australien auszuwandern.

Diese Liste gibt genau an, welche Qualifikationen und Berufe gerade besonders gebraucht werden. Und weißt du was?

IT-Spezialisten stehen da oft ganz oben – aber sie sind bei Weitem nicht die Einzigen.

Ingenieure aller Fachrichtungen, vom Bauingenieur bis zum Softwareentwickler, haben gute Chancen auf dem australischen Arbeitsmarkt.

Auch im Gesundheitswesen gibt es eine hohe Nachfrage – Ärzte, Krankenschwestern und andere medizinische Fachkräfte finden oft schnell eine neue berufliche Heimat in Down Under.

Aber auch handwerkliche Berufe sind sehr gefragt. Elektriker, Schreiner und Klempner können sich über einen Mangel an Arbeit nicht beklagen.

Das Tolle daran ist: Viele dieser Berufe bieten nicht nur gute Arbeitschancen sondern auch die Möglichkeit, das atemberaubende Land und seine einzigartige Kultur hautnah zu erleben.

Branchen mit Hoher Nachfrage

Jetzt fragst du dich vielleicht: In welchen Branchen sollte ich mich umsehen?

Ganz vorne mit dabei ist der Bergbau. Australiens Wirtschaft profitiert enorm von diesem Sektor – kein Wunder also, dass Fachkräfte hier besonders willkommen sind.

Der Bausektor boomt ebenfalls. Mit einer stetig wachsenden Bevölkerung und dem daraus resultierenden Bedarf an Wohnraum steigt auch die Nachfrage nach qualifizierten Baufachleuten kontinuierlich an.

Und dann wäre da noch der Bereich Erneuerbare Energien – ein zukunftsträchtiger Sektor mit vielversprechenden Aussichten für Ingenieure sowie Forschungs- und Entwicklungsprofis.

Vielleicht denkst du jetzt: „Das klingt alles toll! Aber wo fange ich an?“

Eine ausgezeichnete Ressource ist die offizielle Website der australischen Regierung (homeaffairs.gov.au), wo du detaillierte Informationen zu Visabestimmungen findest sowie zur „Skilled Occupation List“. So erhältst du einen ersten Überblick darüber, wie dein Traumjob dich tatsächlich nach Australien bringen könnte.

Zum Abschluss möchte ich dir noch etwas Persönliches mitgeben: Der Schritt ins Unbekannte kann beängstigend sein – aber er kann auch der Beginn eines unglaublichen Abenteuers sein.

Wer weiß schon genau was kommt? Was zählt ist doch das Erlebnis selbst!

Stell dir vor wie bereichernd es wäre neue berufliche Erfahrungen zu sammeln während du gleichzeitig durch eines der schönsten Länder der Welt reist. Klingt verlockend?

Nun liegt es bei dir! Informiere dich gut und wage dann den Sprung ins kalte Wasser – wer weiß schon besser als jemand wie unser eingangs erwähnter IT-Spezialist was möglich ist wenn man erstmal angekommen ist?

Schritte zur Anerkennung Ausländischer Berufsabschlüsse

Wenn du mit dem Gedanken spielst, nach Australien auszuwandern, und dich fragst, wie deine beruflichen Qualifikationen anerkannt werden können, bist du hier genau richtig. Es kann zunächst etwas überwältigend wirken, aber keine Sorge – ich nehme dich Schritt für Schritt mit durch den Prozess.

Zertifizierungsprozesse und Behörden

Stell dir vor, du hast jahrelang in deinem Beruf gearbeitet und möchtest nun dieses Wissen und diese Erfahrung in Australien einbringen.

Der erste Schritt besteht darin, deine ausländischen Berufsabschlüsse anerkennen zu lassen. Aber wo fängt man an?

Beginnen solltest du auf der Website der australischen Regierung oder spezieller Behörden wie der Australian Skills Recognition Information (ASRI). Hier erhältst du einen Überblick über die erforderlichen Zertifizierungsprozesse für deinen spezifischen Beruf.

Denke daran: Jeder Beruf hat sein eigenes Verfahren und seine eigenen Anforderungen – vom IT-Spezialisten bis zum Handwerker.

Ein befreundeter Ingenieur erzählte mir von seiner Erfahrung mit Engineers Australia – einer Autorität, die ingenieurwissenschaftliche Abschlüsse bewertet.

Er musste detaillierte Unterlagen einreichen, darunter Studiennachweise sowie Beschreibungen seiner bisherigen Projekte. Die Vorstellung mag erstmal entmutigend sein, aber er betonte immer wieder, wie hilfreich das Personal dort war und dass es letztlich sein Ticket nach Australien war.

Bedeutung von Berufserfahrung und Referenzen

Jetzt könntest du dich fragen: „Was zählt am Ende mehr – meine Ausbildung oder meine praktische Erfahrung?“

Die Antwort ist nicht ganz einfach, da beides eine Rolle spielt. In vielen Fällen kann umfangreiche Berufserfahrung fehlende formale Qualifikationen ausgleichen. Dies zeigt sich besonders bei handwerklichen Berufen oder Spezialisten ohne formellen Hochschulabschluss.

Referenzen spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle im Anerkennungsprozess deiner Qualifikationen in Australien.

Stelle sicher, dass du Referenzschreiben von früheren Arbeitgebern sammelst – am besten solche, die deine Fähigkeiten und Leistungen konkret hervorheben.

Eine Bekannte von mir arbeitete als Krankenschwester in Deutschland bevor sie nach Australien ging.

Ihre langjährige Erfahrung zusammen mit glänzenden Referenzschreiben erleichterten ihren Übergang enorm – sie bekam relativ schnell eine Stelle in einem australischen Krankenhaus.

In beiden Beispielen sehen wir: Eine gründliche Vorbereitung ist alles!

Egal ob durch offizielle Zertifizierungskurse oder das Sammeln aussagekräftiger Dokumente – zeige die beste Version deines beruflichen Ichs.

Visumoptionen für Fachkräfte

Wenn du mit dem Gedanken spielst, nach Australien auszuwandern, hast du sicherlich schon mal überlegt, wie das mit dem Visum funktioniert. Die gute Nachricht ist: Für Fachkräfte gibt es verschiedene Visumoptionen, jede mit ihren eigenen Voraussetzungen und Vorteilen. Lass uns gemeinsam einen Blick darauf werfen.

Allgemeines Geschicklichkeitsvisum (General Skilled Migration)

Stell dir vor, du bist ein IT-Spezialist oder eine Krankenschwester und möchtest dein Können in Australien unter Beweis stellen.

Das allgemeine Geschicklichkeitsvisum könnte genau das Richtige für dich sein. Dieses Visum richtet sich an qualifizierte Fachkräfte, die nicht durch einen australischen Arbeitgeber gesponsert werden.

Deine Berufserfahrung zählt hier genauso wie deine Ausbildung. Aber wie findest du heraus, ob dein Beruf gefragt ist?

Ganz einfach: Die „Skilled Occupation List“ der australischen Regierung listet alle Berufe auf, die aktuell benötigt werden. Ein Besuch auf der offiziellen Website der australischen Einwanderungsbehörde kann dir dabei helfen, mehr Klarheit zu gewinnen.

Arbeitgebernominiertes Visum (Employer-Sponsored Visa)

Jetzt stell dir vor, du hast bereits Kontakt zu einem Unternehmen in Australien geknüpft und dieses ist bereit, dich zu sponsern.

In diesem Fall wäre das arbeitgebernominierte Visum eine hervorragende Option für dich. Hierbei sponsert ein australischer Arbeitgeber direkt deine Auswanderung – eine Win-Win-Situation!

Du erhältst die Möglichkeit zur dauerhaften Niederlassung und kannst deinen beruflichen Traum in Australien verwirklichen. Und das Beste? Dein Arbeitgeber unterstützt dich bei dem gesamten Prozess!

Selbstständige und Unternehmer Visa (Business and Entrepreneur Visa)

Hast du schon einmal davon geträumt, dein eigenes Unternehmen in einem Land voller Möglichkeiten zu gründen? Dann könnte das Business and Entrepreneur Visa genau das Richtige für dich sein.

Dieses Visum richtet sich an Selbstständige und Unternehmer*innen, die in Australien investieren oder ein neues Unternehmen gründen möchten.

Es erfordert zwar einen soliden Businessplan und den Nachweis von Geschäftserfahrungen sowie Kapital; allerdings bietet es auch die Chance auf permanente Residenz und damit verbunden ein neues Leben Down Under.

Jedes dieser Visa hat seine eigenen Anforderungen und Prozesse – es lohnt sich also definitiv, sich intensiv damit auseinanderzusetzen oder sogar professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen.

Die Australian Government’s Department of Home Affairs Website bietet umfangreiche Informationen rund ums Thema Auswandern nach Australien (Department of Home Affairs).

Gehälter und Arbeitsbedingungen

Wenn du mit dem Gedanken spielst, nach Australien auszuwandern, fragst du dich sicherlich, wie es um die Gehälter und Arbeitsbedingungen in deinem Berufsfeld steht. Lass uns einen Blick darauf werfen, was dich erwartet.

Durchschnittsgehälter in Populären Berufsfeldern

Stell dir vor, du packst deine Koffer für ein neues Abenteuer in Australien.

Eine der ersten Fragen ist doch: „Wie sieht’s eigentlich mit dem Geld aus?“

Die gute Nachricht ist, dass viele Berufsfelder in Australien attraktive Gehälter bieten.

Beispielsweise verdienen IT-Spezialisten im Durchschnitt etwa 100.000 AUD pro Jahr. Ingenieure und medizinische Fachkräfte können mit ähnlich hohen Gehältern rechnen.

Aber es geht nicht nur um die Zahlen auf deinem Bankkonto.

Es geht darum, was diese Zahlen in deinem neuen Leben bedeuten können.

Ein höheres Einkommen ermöglicht dir vielleicht den Kauf eines Hauses nahe am Meer oder das Erleben von Abenteuern im Outback an freien Wochenenden.

Für genaue Zahlen lohnt sich ein Blick auf die Website der australischen Regierung oder spezialisierte Jobportale wie Seek.com.au, wo du Informationen zu durchschnittlichen Gehältern in verschiedenen Branchen findest.

Arbeitskultur und Urlaubsansprüche

Jetzt zum wohlverdienten Urlaub – ja, das Leben besteht nicht nur aus Arbeit!

In Australien legt man großen Wert auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance.

Die meisten Vollzeitbeschäftigten haben Anspruch auf vier Wochen bezahlten Jahresurlaub plus Feiertage.

Stell dir vor: Vier Wochen jedes Jahr, um dieses atemberaubende Land zu erkunden!

Die Arbeitskultur kann sich jedoch von dem unterscheiden, was du gewohnt bist.

In vielen australischen Unternehmen herrscht eine lockere Atmosphäre mit flachen Hierarchien und einer offenen Kommunikation über alle Ebenen hinweg.

Dies fördert ein kollegiales Miteinander und macht es einfacher, auch als Neuling Anschluss zu finden.

Eine Freundin von mir zog vor ein paar Jahren nach Sydney und war überrascht von der herzlichen Aufnahme bei ihrer neuen Arbeit – sie wurde sofort ins Team integriert und ihre Meinung zählte vom ersten Tag an.

Ihre Erfahrung zeigt: Wenn man offen ist und sich aktiv einbringt, kann man schnell Teil der Gemeinschaft werden.

Integration in den Australischen Arbeitsmarkt

Bedeutung von Sprachkenntnissen

Stell dir vor, du bist in Australien angekommen, das Land der endlosen Möglichkeiten und des blauen Himmels. Aber was ist jetzt entscheidend, um beruflich durchzustarten?

Richtig, deine Sprachkenntnisse.

Englisch ist nicht nur die offizielle Sprache in Australien; sie ist das Tor zu deinem neuen Leben und zur erfolgreichen Integration in den australischen Arbeitsmarkt.

Eine Geschichte aus dem echten Leben zeigt, wie wichtig Sprachkenntnisse sind:

Maria, eine Krankenschwester aus Deutschland, zog nach Sydney. Trotz ihrer qualifizierten Ausbildung fand sie es anfangs schwierig, ohne fließende Englischkenntnisse eine Stelle zu finden.

Erst als sie an einem intensiven Englischkurs teilnahm und ihre Sprachfähigkeiten verbesserte, öffneten sich die Türen zu besseren Jobangeboten.

Du fragst dich vielleicht: „Muss ich wirklich perfekt Englisch sprechen?“

Die Antwort ist nein.

Aber ein solides Grundverständnis und die Fähigkeit zur Kommunikation im Berufsalltag sind unerlässlich.

Viele Institutionen bieten Kurse an – vom Online-Kurs bis hin zum Abendkurs in deiner Nähe (Goethe-Institut oder British Council) können gute Anlaufstellen sein.

Networking und Soziale Medien

Jetzt weißt du also, dass deine Sprachkenntnisse aufpoliert gehören. Doch was kommt als Nächstes?

Vernetzen!

In der heutigen digitalisierten Welt spielt Networking eine entscheidende Rolle bei der Jobsuche – besonders wenn man neu in einem Land ist.

LinkedIn sollte dein bester Freund werden.

Diese Plattform bietet unzählige Möglichkeiten zur Vernetzung mit Branchenexperten in Australien.

Ein gut gepflegtes Profil mit klarem Foto und detailliertem Lebenslauf kann Wunder wirken.

Denke auch daran, aktiv Gruppen beizutreten und Beiträge zu kommentieren; so zeigst du Präsenz und Interesse.

Aber vergiss nicht die Kraft persönlicher Begegnungen!

Besuche Branchenevents oder Messen – ja, das kann am Anfang einschüchternd sein, aber erinnere dich an Marias Geschichte: Letztendlich geht es darum, aus deiner Komfortzone herauszukommen und Chancen zu ergreifen.

Und dabei solltest du stets authentisch bleiben.

Eine echte Verbindung entsteht nicht durch oberflächliches Netzwerken sondern durch ehrliche Gespräche über gemeinsame Interessen oder Ziele.

Auswandern nach Australien bedeutet mehr als nur den Umzug von A nach B; es geht um die Bereitschaft zur Anpassung – sowohl kulturell als auch beruflich.

Durch effektives Networking kannst du nicht nur deinen Traumjob finden sondern auch langfristige berufliche Beziehungen aufbauen.

Fazit

Australien bietet Dir als Fachkraft vielfältige Möglichkeiten, beruflich Fuß zu fassen und ein neues Leben zu beginnen.

Ob IT-Spezialist, Ingenieur, medizinischer Fachangestellter oder Handwerker – Deine Fähigkeiten sind gefragt und können Dir den Weg in eine erfolgreiche Zukunft ebnen.

Denk daran, die „Skilled Occupation List“ zu nutzen und Dich über die verschiedenen Visumoptionen zu informieren.

Mit attraktiven Gehältern und einer Arbeitskultur, die die Work-Life-Balance hochhält, wirst Du schnell merken, wie einladend Australien sein kann.

Vergiss nicht, Deine Sprachkenntnisse zu schärfen und aktiv Networking zu betreiben, um Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Dein Abenteuer in Australien wartet – mit der richtigen Vorbereitung und Einstellung kannst Du Deinen Traum verwirklichen. Viel Erfolg!

Häufige Fragen und Antworten

Welche Fachkräfte sind in Australien besonders gefragt?

In Australien sind insbesondere IT-Spezialisten, Ingenieure, medizinische Fachkräfte und Handwerker gefragt. Branchen wie Bergbau, Bauwesen und erneuerbare Energien bieten zahlreiche Chancen.

Was ist die „Skilled Occupation List“?

Die „Skilled Occupation List“ ist eine Liste der australischen Regierung, die die Berufe auflistet, für die Fachkräfte in Australien gesucht werden. Sie ist eine wichtige Ressource für Einwanderungswillige.

Welche Visumoptionen gibt es für Fachkräfte in Australien?

Australien bietet verschiedene Visumoptionen für Fachkräfte, darunter das Skilled Migration Visa, das Arbeitgebernominierte Visum und das Regionalsponsorvisum, um nur einige zu nennen.

Wie sind die Gehälter und Arbeitsbedingungen in Australien?

Fachkräfte wie IT-Spezialisten, Ingenieure und medizinische Fachkräfte können in Australien attraktive Gehälter erwarten. Die Arbeitsbedingungen sind zudem geprägt von einer Work-Life-Balance und einer lockeren Unternehmenskultur.

Wie wichtig sind Sprachkenntnisse für die Integration in den australischen Arbeitsmarkt?

Sehr wichtig. Gute Englischkenntnisse sind entscheidend für die erfolgreiche Integration in den australischen Arbeitsmarkt, wie das Beispiel der Krankenschwester Maria zeigt.

Inwiefern kann Networking bei der Jobsuche in Australien helfen?

Effektives Networking und die Nutzung von sozialen Medien, besonders LinkedIn, sind bedeutend für die Jobsuche und den Aufbau langfristiger beruflicher Beziehungen in Australien. Networking erleichtert das Eingliedern in den Arbeitsmarkt.

Was erfordert ein erfolgreicher Umzug nach Australien?

Ein erfolgreicher Umzug nach Australien erfordert eine sorgfältige Berufswahl und gute Planung.

Außerdem ist Anpassungsfähigkeit und die Bereitschaft, sich in die neue Umgebung und Kultur zu integrieren, wichtig.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen


Schreibe einen Kommentar