Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Auswandern mit Katze: Tipps für die Reise & neue Heimat

Von Tobias Fendt ✓ Zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2024

Du spielst mit dem Gedanken, mit deiner Katze ins Ausland zu ziehen? Es ist ein Abenteuer, das gut geplant sein will.

Ich habe diesen Schritt selbst gewagt und weiß, wie herausfordernd es sein kann, alles zu organisieren.

Als ich mit Mau, meinem treuen Vierbeiner, nach Spanien zog, stand ich vor vielen Fragen: Wie gestalte ich die Reise katzenfreundlich?

Welche Dokumente brauche ich?

Die Antworten darauf und wie Mau’s Umzug letztendlich spielend leicht wurde, teile ich hier mit dir.

Was musst du also beachten, damit der Umzug für dich und deine Samtpfote stressfrei verläuft?

Bleib dran und erfahre, wie du den Wechsel meistern kannst.

Vorbereitungen für die Auswanderung

Recherche zum Zielland

Bevor ihr euch auf den Weg macht, ist es essentiell, sich gründlich über das Zielland zu informieren. Schließlich wollt ihr sicherstellen, dass sowohl ihr als auch eure Katze einen guten Start habt. Informiere dich über:

  • Einreisebestimmungen für Katzen: Jedes Land hat eigene Vorschriften für die Einfuhr von Haustieren. Schau auf der Webseite der jeweiligen Botschaft oder konsultiere das Auswärtige Amt für spezifische Informationen.
  • Klima und Umwelt: Katzen sind klimasensibel. Prüft, wie eure Katze auf die neuen Bedingungen reagieren könnte.
  • Lokale Tierärzte und Tierkliniken: Notiert Adressen und Kontaktdaten, damit ihr im Falle eines Notfalls sofort reagieren könnt.

Impfungen und Gesundheitscheck für die Katze

Um eine unbeschwerte Reise anzutreten, ist es wichtig, dass deine Katze rundum gesund ist. Ein umfassender Gesundheitscheck beim Tierarzt ist daher unabdingbar. Dies beinhaltet:

  • Aktualisierung aller nötigen Impfungen: Erkundige dich beim Tierarzt, welche Impfungen für das Zielland vorgeschrieben sind. Beispielsweise ist die Tollwutimpfung für die meisten Länder obligatorisch.
  • Parasitenbekämpfung: Vergiss nicht, Behandlungen gegen Flöhe, Zecken und Würmer durchzuführen. Diese sind nicht nur eine Belastung für deine Katze, sondern können auch Einreisebestimmungen beeinflussen.

Transportbox und Reisebedarf besorgen

Eine sichere und komfortable Transportbox ist das A und O für die Reise mit deiner Katze. Die Box sollte ausreichend groß sein, damit sich deine Katze während der Reise bewegen und umdrehen kann. Außerdem solltest du folgendes im Gepäck haben:

  • Wasser- und Futternapf: Auch auf Reisen sollte deine Katze stetig Zugang zu Frischwasser und Futter haben.
  • Lieblingsspielzeug und -decke: Diese Gegenstände geben deiner Katze ein Stück Zuhause und helfen ihr, sich schneller an neue Umgebungen zu gewöhnen.
  • Leckerlis und Beruhigungsmittel: Manchmal benötigen Katzen etwas zusätzliche Unterstützung, um die Reise zu bewältigen. Natürliche Beruhigungsmittel können dabei Wunder wirken.

Einreisebestimmungen und Transport

EU-Länder vs. Nicht-EU-Länder

Eine Auswanderung mit deiner Katze verlangt, dass du dich genau über die Einreisebestimmungen deines Ziellandes informierst. Innerhalb der EU gestaltet sich der Prozess durch standardisierte Regeln meist einfacher.

Deine Katze benötigt eine gültige Tollwutimpfung, die mindestens 21 Tage alt sein muss. Bei Ländern außerhalb der EU können jedoch zusätzliche Gesundheitszeugnisse oder Einfuhrerlaubnisse erforderlich sein.

Um sorgenfrei zu reisen, solltest du die Website des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft besuchen, die detaillierte Informationen zu diesem Thema bietet.

Außerdem lohnt sich ein Blick auf konsularische Dienstleistungen des jeweiligen Landes oder auf internationale Tierrechtsorganisationen, um neueste Updates zu erhalten.

Haustierpass und Mikrochip

Für Reisen innerhalb der EU ist ein EU-Heimtierausweis unverzichtbar. Dieser dokumentiert sämtliche Impfungen und ist ein offizieller Nachweis für die Gesundheit deiner Katze.

Zusätzlich muss deine Katze mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein, um sie sicher identifizieren zu können. Stelle sicher, dass die Mikrochipnummer im Haustierausweis vermerkt ist.

Bei einer Reise außerhalb der EU solltest du zusätzlich prüfen, ob ein internationales Gesundheitszeugnis oder ein Import-Genehmigungsschein notwendig ist.

Flug- oder Autoreise mit der Katze

Die Wahl des Transportmittels hat großen Einfluss auf das Wohlbefinden deiner Katze.

Bei einer Flugreise gilt es, die Richtlinien der Fluggesellschaften zu beachten – einige erlauben das Mitnehmen von Haustieren in der Kabine, während andere dies auf den Frachtraum beschränken.

Informiere dich rechtzeitig über die Kosten und erforderlichen Transportbox-Abmessungen. Bedenke, dass Flugreisen für Tiere sehr stressreich sein können, deshalb checke die Optionen für einen Direktflug.

Bei einer Autoreise fließt mehr Flexibilität in die Reiseplanung mit ein. Du kannst Stopps einlegen, wann immer deine Katze eine Pause braucht, und sicherstellen, dass sie Zugang zu Wasser und Futter hat.

Achte auf eine sichere Unterbringung im Fahrzeug, eine Transportbox ist auch hier essentiell. Ein Besuch der Seite der ADAC kann nützliche Tipps für das Reisen mit Tieren mit dem Auto bieten.

Die Vorbereitung einer Reise mit deiner Katze erfordert Geduld und Aufmerksamkeit für Details. Die frühzeitige Planung und das Einholen der richtigen Informationen stellen sicher, dass ihr beide eure gemeinsame Zeit im neuen Zuhause genießen könnt.

Ankunft im neuen Zuhause

Katzensicherung der neuen Wohnung

Sobald Du und Deine Katze im neuen Heim angekommen seid, ist es essenziell, die Sicherheit Deines Stubentigers zu gewährleisten. Checke alle Fenster und Türen auf potenzielle Fluchtwege.

Fensternetze oder -gitter bieten optimalen Schutz vor Stürzen, gerade in höher gelegenen Wohnungen. Sorge auch dafür, dass keine giftigen Pflanzen oder für Katzen gefährliche Substanzen frei zugänglich sind.

Es ist ratsam, alles zu entfernen, was Deinem Vierbeiner Unbehagen oder Verletzungen zufügen könnte. Prüfe zudem Ecken und Nischen, in denen sich Deine Katze verstecken und die sie nur schwer wieder verlassen könnte.

Informationen zur Katzensicherung findest Du auf der Website des Deutschen Tierschutzbundes.

Vertraute Umgebung für die Katze schaffen

Gerade nach einem langen Umzug braucht Deine Katze ein Umfeld, in dem sie sich sicher und geborgen fühlt. Beginne damit, Schlafplatz, Spielzeug und Fressnäpfe an ähnlichen Orten zu platzieren, wie sie es aus dem alten Zuhause gewohnt ist.

Das benutzte Streu der alten Heimat in der neuen Katzentoilette kann ebenfalls sehr hilfreich sein, um ihr ein Gefühl von Vertrautheit zu vermitteln.

Verwende Decken oder Handtücher mit dem vertrauten Geruch der alten Umgebung, um einen Rückzugsort zu schaffen.

Das kann Deiner Katze den Einstieg in das neue Leben erheblich erleichtern. Beruhigungsmittel, welche bereits auf der Reise hilfreich waren, können auch hier nützlich sein, um Stress zu minimieren.

Erste Gassirunden und Erkundungstouren

Bevor Du Deine Katze das neue Zuhause und die unmittelbare Umgebung erkunden lässt, gib ihr Zeit, sich einzugewöhnen. Halte sie in den ersten Tagen im Haus oder der Wohnung, um Überforderung und Angst zu vermeiden.

Starte mit kurzen Gassirunden in der Nähe der Unterkunft, falls Du eine Freigängerkatze hast. Ein sicheres Geschirr und eine Leine sind dabei unverzichtbare Hilfsmittel.

Unterstütze Deine Katze dabei, ihr neues Revier schrittweise zu entdecken. Bleib zunächst an ihrer Seite, um ihr Sicherheit zu vermitteln und sie vor Risiken zu schützen.

Mit der Zeit wird sie die Gegend erkunden und ihren neuen Lieblingsplatz außerhalb der vier Wände finden. Achte stets darauf, dass sie sich nicht zu weit vom Haus entfernt.

Für weitere Tipps zum Umgang mit Freigängerkatzen bietet die Seite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft nützliche Informationen.

Die Eingewöhnungsphase

Geduld und Ruhe Sind Wichtig

Wenn du mit deiner Katze in ein neues Land ziehst, ist es essentiell, Geduld zu bewahren und dem Tier ausreichend Zeit zu geben, sich an die neue Umgebung anzupassen. Stress kann zu Verhaltensänderungen und gesundheitlichen Problemen führen.

Daher solltest du alles daran setzen, deine Katze sanft zu behandeln und ein ruhiges Zuhause zu gewährleisten. Erhalte nach Möglichkeit ihre gewohnten Routinen bei und sorge für Rückzugsorte, wo sich deine Katze sicher fühlen kann.

Katzenfutter und -Pflege im Neuen Land

Nicht alle Katzenfuttermarken, die du aus Deutschland kennst, sind vielleicht in deinem neuen Land verfügbar. Erkundige dich rechtzeitig und stelle langsam auf lokale Produkte um, um Magenprobleme zu vermeiden.

Achte darauf, hochwertiges Futter zu wählen, das den Bedürfnissen deiner Katze entspricht. Zudem solltest du dir über die Pflegeangebote im neuen Land informieren.

Hierbei kann die Webseite der Deutschen Botschaft nützliche Adressen und Informationen bieten.

Tierarztbesuche und Gesundheitsversorgung

Ein wichtiger Aspekt nach deiner Ankunft ist das Auffinden eines neuen Tierarztes. Es ist ratsam, schon vor der Abreise Kontakte zu Tierärzten oder Tierkliniken zu knüpfen und sich über die Gesundheitsversorgung im neuen Land zu informieren.

Außerdem sind regelmäßige Check-ups** für deine Katze wichtig, um sicherzustellen, dass sie gesund bleibt und frühzeitig auf mögliche Krankheiten reagieren zu können.

Du kannst auch die Plattform TASSO nutzen, um dich über Tierärzte und weitere Services zu informieren.

Unsere Empfehlung
Standardwerk mit über 700 Seiten Expertenwissen
Jetzt E-Book ansehen

Tipps für ein glückliches Katzenleben im Ausland

Neue Katzenfreunde finden

Wenn Du in ein neues Land gezogen bist, ist es für Dich und Deine Katze wichtig, soziale Kontakte zu knüpfen. Erkundige Dich nach lokalen Katzenforen oder Facebook-Gruppen, die Dir dabei helfen können, mit anderen Katzenbesitzern in Verbindung zu treten.

Besuche mit Deiner Katze Tierparks oder Cafés, falls vorhanden, wo sie auf Artgenossen treffen kann. Das ist nicht nur gut für ihre Sozialisation, sondern ermöglicht Dir auch, wertvolle Tipps und Erfahrungen von anderen Auswanderern zu erhalten.

Mehr Informationen zu lokalen Katzengemeinschaften findest Du unter anderem auf Webseiten wie TICA oder Catster.

Katzenneulingen helfen

Es kann eine Herausforderung sein, sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Hilf Deiner Katze, sich zu akklimatisieren, indem Du langsamen und geduldigen Zugang zu neuen Räumen gewährst.

Stelle sicher, dass diese Räume sicher und katzenfreundlich eingerichtet sind. Informiere Dich, welche Pflanzen in Deiner neuen Umgebung für Deine Katze giftig sein könnten, und vermeide diese in Deinem Zuhause.

Ebenso solltest Du auf lokale Tierschutzstandards und mögliche Gefahrenquellen achten, die von deutschen abweichen können.

Reiseabenteuer mit der Katze dokumentieren

Das Festhalten Eurer gemeinsamen Erlebnisse in einem neuen Land kann für Dich und Deine Katze sehr bereichernd sein. Erwäge, ein Tagebuch oder einen Blog zu führen, um die Anpassung Deiner Katze an die neue Welt zu dokumentieren.

Dies nicht nur als schöne Erinnerung für die Zukunft sondern auch als mögliche Hilfe für andere, die das gleiche Abenteuer planen. Du kannst auch Fotos oder Videos Deiner Katze in ihrer neuen Umgebung aufnehmen und mit deinem sozialen Netzwerk teilen.

Webseiten wie Instagram bieten ideale Plattformen, um Deine Erfahrungen mit anderen Katzenliebhabern weltweit zu teilen.

Vergiss nicht, dass jede Katze individuelle Bedürfnisse hat und es wichtig ist, diese zu respektieren und zu unterstützen, um ihr Wohlbefinden im neuen Land zu gewährleisten.

Häufig gestellte Fragen

Welche Dokumente sind für die Reise innerhalb der EU mit einer Katze erforderlich?

Für Reisen innerhalb der EU sind ein EU-Heimtierausweis und ein Mikrochip für Ihre Katze unbedingt erforderlich.

Wie kann ich meine Katze auf eine Auswanderung vorbereiten?

Impfen Sie Ihre Katze, untersuchen Sie sie auf Parasiten und gewöhnen Sie sie an eine sichere Transportbox. Außerdem sollten Sie notwendiges Reisezubehör wie Wasser- und Futternäpfe mitnehmen.

Sind bei Reisen außerhalb der EU zusätzliche Dokumente für meine Katze notwendig?

Ja, für Reisen außerhalb der EU können zusätzliche Gesundheitszeugnisse oder Einfuhrerlaubnisse erforderlich sein. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Vorschriften des Ziellandes.

Welche Transportmittel sind für die Reise mit einer Katze geeignet?

Sowohl Flugreisen als auch Autoreisen sind möglich. Beachten Sie die Richtlinien der Fluggesellschaften und sorgen Sie für eine sichere Unterbringung Ihrer Katze im Fahrzeug.

Wie gestalte ich den Umzug mit meiner Katze ins Ausland stressfrei?

Schaffen Sie eine vertraute Umgebung, indem Sie ihre gewohnten Gegenstände platzieren und lassen Sie Ihre Katze schrittweise ihre neue Umgebung erkunden. Geduld und Ruhe sind entscheidend.

Was sollte ich nach der Ankunft im neuen Land beachten?

Blockieren Sie potentielle Fluchtwege, stellen Sie sicher, dass keine giftigen Substanzen zugänglich sind und finden Sie einen neuen Tierarzt für regelmäßige Check-ups.

Wie finde ich im Ausland einen guten Tierarzt?

Recherchieren Sie lokale Tierärzte und Tierkliniken bereits vor der Abreise und bitten Sie um Empfehlungen von anderen Auswanderern oder Einheimischen nach Ihrer Ankunft.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen