Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Auswandern und Geld vom Staat erhalten: Tipps + Empfehlungen

Von Tobias Fendt ✓ Zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2024

Du spielst mit dem Gedanken, Deutschland den Rücken zu kehren und ein neues Leben im Ausland zu beginnen?

Dann hast du dich sicher schon gefragt, ob es finanzielle Unterstützung vom Staat gibt, die dir den Schritt erleichtern könnte.

In diesem Artikel erfährst du, welche finanziellen Hilfen und Förderungen es für Auswanderer gibt und wie du an sie herankommen kannst.

Ob Startkapital oder Zuschüsse – wir zeigen dir, was möglich ist und wie du deinen Traum vom Auswandern mit staatlicher Unterstützung Wirklichkeit werden lässt.

Warum auswandern?

Wenn du mit dem Gedanken spielst, Deutschland den Rücken zu kehren, bist du nicht allein.

Viele Menschen suchen nach einem Neuanfang, besseren Karrierechancen oder einfach nach einem Abenteuer. Aber was motiviert jemanden, die Heimat zu verlassen und das Risiko eines kompletten Neustarts in einem fremden Land einzugehen?

Auf der Suche nach persönlicher Entfaltung

Vielleicht fühlst du dich in deiner aktuellen Situation eingeschränkt und bist auf der Suche nach persönlichem Wachstum.

Auszuwandern kann dir die Möglichkeit bieten, neue Kulturen kennenzulernen, Sprachkenntnisse zu erweitern und über den eigenen kulturellen Tellerrand hinauszuschauen.

Wirtschaftliche Anreize

Wirtschaftliche Gründe spielen oft eine große Rolle.

Du könntest in einem anderen Land auf bessere Jobaussichten stoßen oder dich für eine höhere Lebensqualität bei geringeren Lebenshaltungskosten entscheiden.

Manchmal ist es auch die Hoffnung auf eine bessere Zukunft für die eigenen Kinder, die Eltern zu diesem Schritt bewegt.

Das Abenteuer ruft

Nicht zu unterschätzen ist auch der Aspekt des Abenteuers. Eine neue Umgebung herausfordert und inspiriert gleichzeitig.

Es geht nicht immer nur um das Materielle oder Karriere – oft ist es das Bedürfnis nach einem grundlegenden Wandel im Leben, das Menschen veranlasst, ihre Zelte in der Ferne aufzuschlagen.

Im Folgenden findest du eine Tabelle, die aufzeigt, wie viele Deutsche im Jahr 2021 ausgewandert sind, und zwar aufgeteilt nach den beliebtesten Zielländern.

ZiellandAnzahl Auswanderer
Schweiz15.000
Österreich10.000
USA13.500
Australien5.000
Kanada4.500

All diese Gründe können die finanziellen Hilfen und Förderungen attraktiv machen, die dir der St

Möglichkeiten für finanzielle Unterstützung beim Auswandern

Staatliche Unterstützung bei der Auswanderung

Wenn du den Schritt wagst, dein Leben in einem anderen Land neu zu beginnen, bist du vielleicht auf der Suche nach Unterstützung durch den deutschen Staat.

Abhängig von deinem Ziel und den Umständen deiner Auswanderung könnten dir verschiedene Arten von Hilfen zur Verfügung stehen.

Zunächst einmal solltest du dich über das Auswärtige Amt informieren, das Auswanderungswillige mit wertvollen Informationen und Beratung unterstützt.

Zudem gibt es in manchen Fällen Überbrückungsgelder oder spezielle Zuschüsse, die deinen Start im neuen Heimatland erleichtern können.

Förderprogramme für Auswanderer

In Deutschland existieren unterschiedliche Förderprogramme, die deinen Auswanderungstraum Wirklichkeit werden lassen können.

Hier ist eine enge Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und dem Europäischen Sozialfond von Bedeutung.

Folgende Programme könnten für dich besonders relevant sein:

  • Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen: Finanzierung von Maßnahmen, um im Ausland erworbene Berufsabschlüsse anerkennen zu lassen.
  • Existenzgründung im Ausland: Beratung und teilweise finanzielle Unterstützung für Auswanderer, die im neuen Land ein Unternehmen gründen möchten.
  • Weiterbildungsangebote im Ausland: Förderung von Sprachkursen und berufsbezogenen Qualifikationen, die den Einstieg ins Berufsleben im Ausland erleichtern.

Vergiss nicht, dass du dich rechtzeitig informieren und Anträge stellen musst, um von diesen Programmen zu profitieren.

Steuerliche Vorteile für Auswanderer

Als Auswanderer kannst du unter bestimmten Voraussetzungen steuerliche Vorteile nutzen. Hier sind einige Punkte, die für dich nützlich sein können:

  • Wohnsitzverlegung: Wenn du deinen Wohnsitz verlegst, kann es zu einer steuerlichen Begünstigung kommen.
  • Doppelbesteuerungsabkommen: Deutschland hat mit vielen Ländern Abkommen geschlossen, um die Doppelbesteuerung zu vermeiden. Dies kann eine erhebliche Ersparnis bedeuten.

Es lohnt sich, diese Aspekte mit einem Steuerberater zu besprechen, um deine individuelle Situation optimal zu gestalten. Beachte, dass die steuerlichen Vorteile stark von deinem Zielort und deinem persönlichen Fall abhängen.

Steuerfragen sind komplex und ein professioneller Rat ist hier besonders wertvoll.

Voraussetzungen für finanzielle Unterstützung

Niederlassungserlaubnis und Aufenthaltsrecht

Wenn du in ein anderes Land umziehst, ist die erste wichtige Voraussetzung für finanzielle Unterstützung durch den Staat eine gültige Niederlassungserlaubnis und ein gesichertes Aufenthaltsrecht.

Ohne diese Grundlagen ist es oft nicht möglich, Ansprüche auf staatliche Unterstützung geltend zu machen.

Im Ausland benötigst du eine Aufenthaltsgenehmigung, die entweder temporär oder dauerhaft sein kann.

Prüfe im Voraus bei den jeweiligen Behörden, welche Voraussetzungen für die Niederlassungserlaubnis erfüllt sein müssen, da dies von Land zu Land variieren kann.

Mindestanforderungen an Einkommen und Vermögen

Bevor du finanzielle Hilfe erhältst, musst du häufig bestimmte Mindestanforderungen an dein Einkommen und Vermögen nachweisen.

Viele Staaten möchten sicherstellen, dass Auswanderer selbstständig für ihren Lebensunterhalt sorgen können, bevor weitere Unterstützung gewährt wird.

Informiere dich über die spezifischen Mindestsummen, die du vorweisen musst.

Diese können abhängig vom Zielland und der angestrebten Unterstützungsart unterschiedlich sein.

Oftmals wird ein Nachweis über ein regelmäßiges Einkommen oder ausreichendes Kapital verlangt, um zu beweisen, dass du nicht sofort auf staatliche Hilfen angewiesen bist.

Nachweise und Dokumente für den Antrag

Um finanzielle Unterstützung im Ausland zu beantragen, benötigst du eine Reihe von Dokumenten und Nachweisen. Dabei handelt es sich typischerweise um:

  • Deinen gültigen Reisepass oder Personalausweis
  • Bescheinigungen über deine finanzielle Situation, wie Gehaltsabrechnungen und Bankauszüge
  • Dokumente, die deine berufliche Qualifikation und deinen Bildungsstand belegen
  • Nachweise über deinen Wohnort im Ausland, etwa einen Mietvertrag oder eine Meldebestätigung
  • Unter Umständen auch eine Arbeitsgenehmigung oder ein Visum

Stelle sicher, dass alle Dokumente aktuell und in der geforderten Sprache oder mit beglaubigter Übersetzung vorliegen.

Die vollständigen und korrekten Unterlagen sind entscheidend, damit dein Antrag auf finanzielle Unterstützung erfolgreich ist.

Informiere dich genau über die benötigten Formulare und die jeweilige Antragsfrist, um keine Fristen zu versäumen.

Wege, um finanzielle Unterstützung zu erhalten

Arbeitslosengeld und Arbeitslosenhilfe

Solltest du deine Arbeit verlieren, bevor du auswanderst, ist es möglich, unter bestimmten Bedingungen Arbeitslosengeld in deinem Zieland zu beziehen.

In Ländern, die zum europäischen Wirtschaftsraum gehören, kannst du dein Arbeitslosengeld unter Umständen für eine gewisse Zeit mitnehmen, während du im Ausland nach Arbeit suchst.

Hierfür benötigst du das Dokument U2 (vorher E303), das du bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen kannst.

Beachte jedoch, dass du dich vor deiner Abreise bei der Arbeitsagentur in deinem zukünftigen Wohnland anmelden und die Regelungen des entsprechenden Landes erfüllen musst.

Die Dauer, für die du Arbeitslosengeld im Ausland erhalten kannst, ist oft auf 3 Monate begrenzt, kann aber unter bestimmten Voraussetzungen auf 6 Monate verlängert werden.

Sozialleistungen für Auswanderer

Als deutscher Staatsbürger hast du unter bestimmten Umständen auch Anspruch auf Sozialleistungen im Ausland. Es ist wichtig, deine Berechtigung auf Sozialleistungen vor der Auswanderung zu prüfen.

In der EU garantieren Sozialversicherungsabkommen, dass Ansprüche wie Kindergeld oder Grundversorgung auch im EU-Ausland gewährt werden können.

Du solltest allerdings wissen, dass diese Leistungen von Land zu Land variieren und nicht überall auf der Welt deutsche Sozialleistungen bezogen werden können.

Informiere dich also rechtzeitig über die Regelungen im Zielland und stelle alle Anträge vor deiner Abreise.

Bildungs- und Ausbildungsförderung für Auswanderer

Bildung ist ein Schlüssel zum Erfolg, besonders wenn du in einem neuen Land Fuß fassen willst. Die Förderung deiner Ausbildung oder Weiterbildung kann auch bei der Auswanderung eine Rolle spielen.

EU-Bürger haben grundsätzlich das Recht, in jedem EU-Mitgliedsland zu studieren und können dabei finanzielle Unterstützung wie das deutsche BAföG in Anspruch nehmen.

Wenn du vorhast im Ausland zu studieren, musst du einige Besonderheiten beachten.

Zum Beispiel wird BAföG für ein vollständiges Studium im Ausland nur unter bestimmten Bedingungen gezahlt. Oftmals ist eine Förderung erst nach dem Absolvieren von zwei Semestern im Heimatland möglich.

Für eine bessere Übersicht hier einige Daten zur BAföG-Förderung:

BedingungInlandEU-AuslandNicht EU-Ausland
FörderungsmöglichkeitVollEingeschränktEingeschränkt
Studienfortschritt vor AuslandsstudiumKeiner2 Semester2 Semester
Max. FörderungsdauerRegelstudienzeit1 Jahr1 Jahr

Auch Stipendien und Bildungskredite sind eine Überlegung wert.

Diverse Organisationen und Bildungseinrichtungen bieten finanzielle Unterstützung für internationale Studierende an. Erkundige dich daher nach Angeboten, die zu deinem Studienfach und deinen beruflichen Zielen passen.

Tipps zur Beantragung finanzieller Unterstützung

Frühzeitige Planung und Recherche

Wenn du erwägst auszuwandern, spielt die frühzeitige Planung eine entscheidende Rolle, um finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Beginne damit, deine Optionen gründlich zu recherchieren und informiere dich über die verschiedenen Zuschüsse, die dir zur Verfügung stehen könnten.

Manche Programme setzen eine Antragstellung vor der Ausreise voraus, also vergiss nicht, die Fristen im Blick zu behalten.

Dokumente sind ein weiterer wichtiger Aspekt: Stelle sicher, dass alle deine Unterlagen aktuell und vollständig sind. Manchmal können Übersetzungen oder Beglaubigungen erforderlich sein, was zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt.

Beachte auch, dass sich Regelungen und Gesetze ändern können; es ist daher ratsam, die neuesten Informationen direkt von den offiziellen Stellen zu beziehen.

Beratung und Unterstützung durch Behörden und Experten

Es ist oft hilfreich, sich an die Behörden zu wenden oder professionelle Auswanderungsberater zu konsultieren.

In Deutschland steht dir die Bundesagentur für Arbeit zur Seite, die auch Kontaktinformationen zu Beratungsstellen bereitstellt, die auf Auswanderung spezialisiert sind.

Darüber hinaus können Experten dich bei komplizierteren finanziellen Fragen unterstützen. Dazu gehören beispielsweise die Übertragbarkeit von Rentenansprüchen oder das Verstehen der Steuerpflicht im Ausland.

Auch bei der Antragstellung für Finanzierungsmöglichkeiten wie BAföG, Stipendien oder Bildungskredite können dir Berater wertvolle Hinweise geben.

Vergiss nicht, dich auch mit Personen auszutauschen, die bereits ausgewandert sind. Sie können dir praxisnahe Einblicke und Tipps geben, welche Hürden zu erwarten sind und wie man sie am besten meistert.

Fazit

Du siehst also, mit der richtigen Vorbereitung kannst du beim Auswandern finanzielle Unterstützung vom berhalten.

Wichtig ist, dass du dich rechtzeitig informierst und die Fristen im Blick behältst. Zögere nicht, die Hilfe von Behörden und Experten in Anspruch zu nehmen – sie sind da, um dir den Weg zu erleichtern.

Und vergiss nicht, das Wissen derer zu nutzen, die diesen Schritt bereits gegangen sind.

Mit diesen Ressourcen ausgestattet, bist du gut auf deinem Weg, dein Auswanderungsabenteuer mit einer soliden finanziellen Basis zu beginnen. Viel Erfolg!

Häufig gestellte Fragen


Kann ich finanzielle Unterstützung für das Auswandern beantragen?

Ja, es ist möglich, finanzielle Unterstützung beim Auswandern zu beantragen. Wichtig ist es, sich rechtzeitig über die verschiedenen Zuschüsse zu informieren und die Antragsfristen einzuhalten.

Wann sollte ich mit der Planung für die finanzielle Unterstützung beginnen?

Die Planung sollte so früh wie möglich beginnen, um alle verfügbaren Optionen zu erforschen und keine Fristen zu verpassen.

An wen kann ich mich wenden, um Hilfe bei der Beantragung finanzieller Unterstützung zu erhalten?

Für Unterstützung können Sie sich an staatliche Behörden wenden. Außerdem ist es ratsam, Experten für Auswanderungsfinanzen zu konsultieren.

Ist der Austausch mit Ausgewanderten wichtig bei der Planung der finanziellen Unterstützung?

Ja, der Austausch mit bereits ausgewanderten Personen kann sehr hilfreich sein. Sie können wertvolle Einblicke und Tipps aus erster Hand liefern, die bei der Beantragung von finanziellen Zuschüssen nützlich sind.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen